30€ Rabatt auf SBF See & Binnen

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

Bodenseeschifferpatent Bodenseepatent

Flexibilität auf dem Bodensee

Mit dem richtigen Schein

Nicht zuletzt wegen des traumhaften Bergpanoramas und der wunderschönen Landschaft ist der Bodensee einer der beliebtesten Urlaubsregionen Deutschlands. Der Bodensee ist mit Abstand der größte See Deutschlands, und bietet so in einer einzigartigen Kulisse Platz für traumhafte Erlebnisse auf dem Boot.

Auf dem Bodensee gilt die Bodensee-Schifffahrts-Ordnung, die zum Führen von Booten mit einer gewissen Leistung oder Größe das Bodenseeschifferpatent vorsieht.

Wer auf dem Bodensee ein Motorboot mit mehr als 4,4 KW (ca. 6 PS) Maschinenleistung fahren möchte, muss im Besitz des Bodenseeschifferpatents sein. Für Segelboote braucht man das Schifferpatent bei einer Segelfläche von über 12 m².

Für Urlauber gibt es ein Ferienpatent, das 30 Tage am Stück gegen eine Gebühr gültig ist. Dieses muss allerdings frühzeitig im Voraus beantragt werden und kann nur einmal im Jahr beansprucht werden.

Wenn Du also länger als 30 Tage oder öfter als einmal im Jahr am Bodensee bist, wird sich das Bodenseeschifferpatent für Dich lohnen.

Bodenseeschifferpatent Scan

Was kostet das Bodenseeschifferpatent?

Ausbildung + Prüfungsgebühren

Für den Erwerb des Bodenseeschifferpatents entstehen Kosten für die theoretische Ausbildung und die Praxisausbildung an, die natürlich je nach Bootsschule unterschiedlich ausfallen. Insgesamt beläuft sich der Preis auf ca. 500-700€.

Weiter unten findest Du unser Angebot für 145 €, welches in Kombination mit dem Sportbootführerschein den besten Weg zum Bodenseeschifferpatent darstellt.

Unser Angebot

Bodenseeschifferpatent Theorie

145€

Inkludiert den Schein für den Bodensee, und gibt Dir vollkommene Flexibilität.
Es wird nur eine Theorieprüfung benötigt.

Geeignet für: Prüflinge oder Inhaber des SBF See / Binnen

SBF See & Binnen + Bodenseeschifferpatent

575€

Inkludiert den Schein für das weltweite Meer als auch für inländische Flüsse und Seen, sowie dem Bodensee.
Keine Vorkenntnisse notwenig.

SBF See + Bodenseeschifferpatent

460€

Der Schein für das weltweite Meer (z.B. Nord- & Ostsee, Mallorca, Ibiza, Kroatien) und den Bodensee.
Keine Vorkenntnisse notwendig.

Häufig gestellte Fragen

Gerne beantworten wir Dir alle Fragen rund um das Bodenseeschifferpatent. Du erreichst uns Mo-Sa täglich von 9 bis 18 Uhr.

Um das Bodenseeschifferpatent zu erhalten musst Du die Theoretische und Praktische Prüfung bestehen. Hierzu ist ein Prüfungsantrag erforderlich der mit allen erforderlichen Unterlagen bei einem der Landratsämter eingereicht wird. 

Die Prüfungen werden von den Landratsämtern Konstanz (Theorie: Radolfzell, Praxis: Konstanz) , Lindau (beides Lindau) und Bodenseekreis (Theorie: Friedrichshafen oder Stuttgart, Praxis: Friedrichshafen) abgenommen.

Das Bodenseeschifferpatent wird benötigt, um Motorboote mit einer Maschinenleistung von mehr als 4,4kw (ca. 6 PS)  oder Segelboote mit einer Segelfläche von mehr als 12 m², führen zu dürfen.

Für deine Prüfungsanmeldung benötigst Du den ausgefüllten Prüfungsantrag, ein ärztliches Attest sowie ein Lichtbild. Zudem musst Du mindestens 14 bzw. 18 Jahre alt sein.

Bis du fit für die Prüfung bist benötigst Du etwa 4-7 Stunden Lernzeit.

Die Prüfung zum Bodenseeschifferpatent unterteilt sich in eine Theoretische und ein Praktische Prüfung. In der Theorieprüfung musst du Multiple-Choice-Fragen beantworten und für die praktische Prüfung müssen Manöver absolviert und Knoten geknotet werden. Für Besitzer des SBF See entfällt die praktische Prüfung.

Nach bestandener Prüfung wird dir das Bodenseeschifferpatent per Post innerhalb von 2-3 Tagen zugeschickt.

Deine Vorteile mit Bootsschule1

Keine versteckten Kosten

Kurs, praktische Fahrausbildung, Kursmaterialien u.v.m. inkludiert. (zzgl. Prüfungsgebühren)
1

Lerne überall & jederzeit

Unsere Inhalte sind für jedes Gerät optimiert: Lerne auf Handy, Tablet, Laptop oder Fernseher.

1

Kostenfreie 1:1 Session

Erhalte jederzeit Hilfe bei Fragen von unseren Bootsfahrlehrer:innen.

Geld-zurück-Garantie

14 Tage zurück Garantie + Prüfungserfolg garantiert. Kaum zu glauben? Mehr erfahren

Wertvolle Exkurse

Vertiefe freiwillig Dein Wissen, um einen umfangreichen Wissensschatz rund ums Boot aufzubauen.

Hochwertige Lernvideos

Produziert in Studioqualität für die bestmögliche Lernerfahrung in 4K.

Unsere Absolventen

Gibt es verschiedene Arten des Bodenseeschifferpatent?

Ja, für das Bodenseeschifferpatent gibt es fünf verschiedene Kategorien, die zum Führen von unterschiedlichen Fahrzeugen oder zum Fahren in bestimmten Bereichen berechtigen.

Kategorie A:

Das Patent A wird benötigt, um Boote mit einem Maschinenantrieb führen zu dürfen.

Kategorie D:

Die Kategorie D ist für alle Segelboote. Wenn das Segelboot allerdings auch über einen Motor mit mehr als 4,4 kw verfügt, wird zusätzlich auch die Kategorie A benötigt.

Kategorie H: 

Als Zusatz der Kategorie A berechtigt die Kategorie H zum Fahren auf der Hochrheinstrecke (Stein am Rhein bis Schaffhausen).

Relevant für die Sportschifffahrt sind nur die Kategorien A und D.

Kategorie B:

Die Kategorie B ist für Fahrgastschiffe.

Kategorie C:

Die Kategorie C ist für Güterschiffe.

Das Ferienpatent

Wer nur für einen Urlaub am Bodensee ist und somit nur vorübergehend für eine begrenzte Zeit dort fahren möchte, braucht nicht zwingend das Bodenseeschifferpatent. Es besteht die Möglichkeit, ein Ferienpatent zu beantragen.

Was bringt das Bodenseeschifferpatent?

Mit diesem Patent kannst Du einmal im Jahr für 30 Tage am Stück auch ohne Bodenseeschifferpatent ein Boot auf dem Bodensee führen. Voraussetzung ist, dass bereits ein Bootsführerschein aus einem der Bodenseeuferstaaten (Deutschland, Österreich, Schweiz) vorliegt. Um das Ferienpatent auch rechzeitig zum Urlaubsbeginn in den Händen zu halten, sollte es frühzeitig vor Urlaubsbeginn beantragt werden.

Wie beantrage ich das Ferienpatent?

Das Ferienpatent kann in Deutschland bei den folgenden drei Landratsämtern beantragt werden: Landratsamt Bodenseekreis für 24€, Landratsamt Konstanz für 24€ und beim Landratsamt Lindau für 12,50€.

Hier findest Du die jeweiligen Antragsformulare.

Wie läuft die Prüfung zum Bodenseeschifferpatent ab?

Die Prüfung zum Bodenseeschifferpatent besteht aus einer theoretischen Prüfung und einer praktischen Prüfung, die sich je nach Kategorie noch einmal unterteilen.

Theorieprüfung

Die Theorie teilt sich in eine Prüfung der Kategorie A, die den Basis- und Motorteil abdeckt, in eine Prüfung für die Kategorie D, die den Segelteil beinhaltet und in eine Prüfung über den Hochrhein-Teil, also das Bodenseepatent der Kategorie H.

Dabei ist zu beachten, dass für alle Kategorien in jedem Fall die Prüfung zu Kategorie A absolviert werden muss, da diese die allgemeinen Basisfragen über den Bodensee enthält.

Wenn Du also Segelfahrzeuge (Kat. D) auf dem Bodensee fahren möchtest, legst Du einmal die Prüfung zu Kategorie A und die zu D ab.

Fragenanzahl und Dauer

Der Basis- und Motorteil dauert 60 Minuten und beinhaltet 86 Fragen aus sieben Prüfungsfächer.

  1. Allgemeines, Zulassung, Bau-und Ausrüstung: benötigt werden mindestens 16 von 20 richtig beantwortete Fragen.
  2. Schallzeichen, Lichterführung: benötigt werden mindestens 8 von 10 richtig beantwortete Fragen.
  3. Schifffahrtszeichen: benötigt werden mindestens 12 von 15 richtig beantwortete Fragen.
  4. Ausweichregeln, Fahrregeln: benötigt werden mindestens 9 von 12 richtig beantwortete Fragen.
  5. Umweltschutz, Seemannschaft: benötigt werden mindestens 9 von 12 richtig beantwortete Fragen.
  6. Wetterkunde, Navigation: benötigt werden mindestens 8 von 10 richtig beantwortete Fragen.
  7. Rheinstrecke: benötigt werden mindestens 5 von 7 richtig beantwortete Fragen.

Zum Bestehen muss überall die Mindestanzahl an Fragen richtig beantwortet werden.

Der Segel-Teil dauert 20 Minuten, in denen 27 Fragen aus zwei Prüfungsfächern abgefragt werden. 

  1. Segeln allgemein: benötigt werden mindestens 16 von 20 richtig beantwortete Fragen.
  2. Segel Fahrregeln: benötigt werden mindestens 5 von 7 richtig beantwortete Fragen.

In der Prüfung zum Hochrhein-Teil müssen mindestens 13 von 16 Fragen richtig beantwortet werden.

Praxisprüfung

Die Praxisprüfung gibt es als Motorbootprüfung (Kat.A), als Segelprüfung (Kat.D) und als Hochrheinprüfung (Kat.H).

Die Praxisprüfung entfällt für Inhaber eines SBF (See oder Binnen)!

Die Motorbootprüfung und die Segelprüfung setzen sich beide aus Pflichtmanövern, Wahlmanöver und Seemannsknoten zusammen.

In Deiner praktischen Prüfung zum Mootorboot (Kat.A) musst Du drei Pflichtmanöver absolvieren, für jedes hast Du zwei Versuche.

    1. Anlegen Backboard und Anlegen Steuerbord
    2. Ablegen Backboard und Ablegen Steuerbord
    3. Mann über Board

 

Neben den Pflichtmanövern gibt es auch Wahlmanöver, von denen der Prüfer beliebig viele auswählt. Die möglichen Manöver wären:

  1. Ankermanöver
  2. Wenden auf engem Raum
  3. Fahren nach einem bestimmten Kurs
  4. Rückwärtsfahren mit oder ohne Richtungsänderung
  5. Einfahrt in Liegeplatz
  6. Anlegen einer Rettungsweste und/oder eines Sicherheitsgurt

In der praktischen Segel-Prüfung (Kat.D) müssen die zwei folgenden Pflichtmanöver ausgeführt werden:

  1. Mann über Board mit Q-Wende
  2. Mann über Board Retttungshalse

 

Sowie die folgenden Wahlmanöver, von denen der Prüfer eine gewisse Anzahl frei wählt

  1. Manöverkreis
  2. Segel setzen
  3. Segel bergen
  4. Segel wechseln
  5. Fahren verschiedener Kurse
  6. Vorwindkurs mit Schiften
  7. Beidrehen
  8. Ankermanöver
  9. Reffen unter Fahrt

Sowohl für die Motorbootprüfung (Kat.A) als auch für die Segel-Prüfung (Kat.D) musst Du acht Seemannsknoten knoten

  1. Palstek
  2. Webleinstek
  3. Schotstek
  4. Doppelter Schotstek
  5. Roringstek
  6. Achknoten
  7. Kreuzknoten
  8. Kreuzknoten mit Kopfschlag (Klampe belegen)

Nautische Kenntnisse

Es besteht die Möglichkeit, auf Wunsch in seiner Prüfung zum Bodenseeschifferpatent zusätzlich einen Teil über Nautische Kenntnisse zu integrieren. Wenn Du diesen bestehst und anschließend den Sportbootführerschein See machst, entfällt für Dich die gesamte praktische Prüfung des SBF See, sodass lediglich noch die SBF See Theorie abgelegt werden muss. Um die Option des Zusatzteils wahrnehmen zu können, muss der Wunsch bei der Prüfungsanmeldung zum Bodenseeschifferpatent angegeben werden.

Weitere Informationen

Anrechnung von bestehenden Bootsführerscheinen

Wenn Du bereits einen Sportbootführerschein Binnen unter Motor, SBF See oder Sportküstenschifferschein (SKS) besitzt, kannst Du Dir die praktische Prüfung der Kategorie A (Motorboot) anrechnen lassen, sodass Du diese nicht ein zweites mal ablegen musst und nur die Theorieprüfung zum Bodenseeschifferpatent Kategorie A machen musst.

Wer einen SBF Binnen unter Segel, einen SKS unter Segel oder einen DSV-A Schein (Bis 31.März 1989) hat kann sich die praktische Segelprüfung

Anrechnung des Bodenseeschiffer-patents

Inhaber des Bodenseeschifferpatents können sich gegen eine Gebühr den Sportbootführerschein Binnen ausstellen lassen. Dafür muss keine weitere Prüfung abgelegt werden, sondern nur ein Antrag entweder beim Deutschen Segler Verband (DSV) oder beim Deutschen Motoryachtverein (DMYV) eingereicht werden. Das passende Antragsformular findest Du auf den jeweiligen Internetseiten.

Worauf wartest Du?
Entdecke die Welt neu

Auch als Geschenkgutschein verfügbar

cropped-Icon-1.png
Willkommen bei Bootsschule1
cropped-Icon-1.png
Geld-Zurück-Garantie

Mache Deinen SBF bei Bootsschule1 ganz ohne Risiko. Zum Einen ist unsere 14-Tage-Geld-Zurück-Garantie und zum anderen die Garantie auf den Prüfungserfolg immer dabei.

Sollte Dir unsere Lernplattform nicht gefallen, kannst Du uns einfach eine Email senden, und wir erstatten dir bis zu 14 Tage nach dem Kauf Dein Geld zurück, vorrausgesetzt, Du hast noch keine Praxisfahrstunde gebucht.

Beim unerwarteten Nichtbestehen der Theorie erstattet wir Deine Kursgebühr anteilig zurück. Vorrausgesetzt der Kurs wurde vollständig durchgearbeitet und alle Prüfungsbögen wurden im Prüfungsmodus mindestens 5-mal bestanden.

cropped-Icon-1-1.png
Prüfungsgebühren

Für die Prüfung Deiner Fähigkeiten entsteht wird eine  Prüfungsgebühr vom  zuständigen Prüfungsausschuss erhoben.

Es fallen folgende Gebühren an. SBF See Einzeln 145,39€
SBF Binnen Einzeln  – 127,79 €
SBF See und Binnen – 175,62 €

Die zusätzlichen Kosten für die Prüfungsfahrt übernehmen wir für Dich. Dies beinhaltet die Bereitstellung eines Bootes und eines Fahrlehrers. Du erhältst von uns rechtzeitig vor Deiner Prüfung nochmals Informationen bezüglich der Prüfungsgebühren.

cropped-Icon-1.png
Willkommen bei Bootsschule1