Hol Dir 30€ Rabatt:

Nur bis zum 18. Januar

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

Sportküstenschifferschein (SKS) SKS-Schein

Der Schein fürs Chartern

Der Sportküstenschifferschein (SKS) ist der nächste Schritt nach dem Sportbootführerschein See. Es ist ein freiwilliger Führerschein zum Führen von Yachten mit Motor und unter Segel in Küstengewässern (alle Meere bis 12 Seemeilen Abstand von der Festlandküste).

Im Grunde genommen ist er für Hobby-Bootssportler nicht verpflichtend, jedoch wird er von Vercharterern z.B. in Kroatien zunehmend verlangt, um die praktischen Erfahrungen des Chartergastes nachzuweisen.

Im Gegensatz zum SBF See, für den man keine besonderen Voraussetzungen erfüllen muss, werden beim SKS einige Nachweise gefordert.

– Mindestalter von 16 Jahren
Sportbootführerschein See
– Einen Nachweis über 300 Seemeilen (können während der theoretischen Ausbildung absolviert werden) – wir bieten dazu exklusive Meilen- und Prüfungstörns in ganz Europa an.

sportboot-fuehrerschein-sks

Ablauf zum SKS

Online registrieren
Melde Dich unkompliziert in wenigen Schritten an und mache den ersten Schritt zu Deinem Sportküstenschifferschein.
1
Online lernen
Du kannst Dich mithilfe unseres Kurse und unseres smarten Fragentrainers, der mithilfe von künstlicher Intelligenz Deine Antworten validiert, optimal auf die Theorieprüfung vorbereiten.
2
Erster Meilentörn
Du hast nicht die erforderlichen 300 Seemeilen zur Prüfung? Kein Problem – Du hast die Wahl aus einer Vielzahl von qualifizierten Meilentörns zu einer großen Bandbereite an Zielen, um 150 Seemeilen zu absolvieren.
3
Theorie-Prüfung
Im Anschluss erfolgt Deine Theorieprüfung: Diese ist deutschlandweit an einer Vielzahl von Standorten absolvierbar.
4
Finaler Prüfungstörn
Absolviere die verbleibenden 150 Seemeilen und lege direkt im Anschluss Deine Praxisprüfung auf gepflegten Segelbooten und mit erfahrenen Ausbildern ab.
5

Der Sportküstenschifferschein (SKS)

Mit dem SKS öffnen sich Türen zu größeren Abenteuern und anspruchsvolleren Navigationsherausforderungen. Er ist nicht nur eine Bereicherung für Ihre persönlichen Fähigkeiten, sondern auch ein anerkannter Nachweis Ihrer Kompetenz, der von Charterunternehmen weltweit geschätzt wird.

Der Sportküstenschifferschein ist für Hobby-Skipper zwar nicht zwingend vorgeschrieben, wird aber mittlerweile von vielen Charterunternehmen im internationalen Raum gewünscht – gerade in Kroatien ist er oftmals ein Muss. Für gewerbsmäßig genutzte Sportboote in Küstengewässern ist der SKS sowieso Pflicht.

Auch in versicherungsrechtlichen Fällen ist es hilfreich, einen Sportküstenschifferschein zu haben.

Letztlich baut der SKS auf den Grundlagen des SBF auf und vermittelt vertiefte Inhalte, um noch sicherer auf dem Wasser unterwegs zu sein.

Der Sportküstenschifferschein (SKS) ist im Gegensatz zum Sportbootführerschein (SBF) nicht gesetzlich vorgeschrieben. Er baut vertiefend auf die Inhalte des SBF auf und befähigt zur gewerblichen Tätigkeit im Bootsbereich.

Die Theorie-/ und Praxisprüfung sind anspruchsvoller im Vergleich zum Sportbootführerschein. Die Lernzeit ist ungefähr auf das Doppelte des SBF zu schätzen. Da die Themen vor allem vertieft werden, sind die verwendeten Begriffe nur teilweise neu.

Der SKS beinhaltet das International Certificate of Competence gemäß der Resolution Nr. 40 der Wirtschaftskommission für Europa der Vereinten Nationen, was es den Führern von Sportbooten ermöglicht, ihre Qualifikation im Ausland zu belegen.

Es gibt drei Voraussetzungen für den Erwerb eines Sportküstenschifferschein (SKS):

  • Mindestalter von 16 Jahren,
  • Besitz des SBF See,
  • Einen Nachweis über 300 gefahrene Seemeilen in Küstengewässern, die allerdings zumeist parallel zum Kurs gesammelt werden können.

Für den SKS benötigt man einen Nachweis über 300 gefahrene Seemeilen (in Küstengewässern). Dieser Nachweis ist in einem Meilenbuch vorzulegen. Für jeden Eintrag muss eine andere Person, die auch mindestens den SKS besitzt, nachweisen, dass Du die entsprechende Strecke zurückgelegt hast.

Keine Sorge: Auf den von uns angebotenen Segeltörns sind entsprechende Personen an Bord, die Dir den Nachweis geben können.

Die Prüfungsgebühren für den SKS setzen sich wie folgt zusammen:

  • Zulassung: 22,26€
  • Theorie (Fragebogen + Navigation): 81,86€
  • Praxis: 113,42€
  • Erteilung SKS Sportküstenschifferschein: 27,04€

Die gesamten Prüfungsgebühren für den Sportküstenschifferschein SKS betragen also 244,58€.

Wie einfach oder schwierig die Praxis-Prüfung ist, hängt unter anderem von der Wetterlage und der Windstärke ab. Solltest Du die Prüfung nicht bestehen, egal ob Theorie oder Praxis, kannst Du sie einen Monat später nachholen – so oft wie nötig. Es fallen allerdings jedes Mal weitere Prüfungsgebühren an.

  • Eine Lernplattform mit hochwertig produzierten Lernvideos
  • Ein Fragentrainer und Prüfungssimulationen
  • Optionale Exkurse, die Dir nicht-prüfungsrelevantes, jedoch für die spätere Praxis wertvolles Wissen vermitteln
  • Inkludiertes Navigationsset bestehend aus: Kursdreieck, Anlegedreieck, Marinezirkel, Karte 1 / INT 1, Begleitheft SKS & Übungskarte D49.
  • DSV Meilenbuch zum Notieren der gefahrenen Meilen
  • Die Möglichkeit zur Buchung ausgewählter und qualifizierter Praxistörns

Kurzum: Alles was Du benötigst, um den Sportküstenschifferschein erfolgreich zu absolvieren.

Lernmaterialien

Alles was Du benötigst

Das Bootsschule1® Willkommenspaket für den Sportküstenschifferschein (SKS) ist Dein erster Schritt – es enthält ein Meilenbuch, welches Du benötigst, um Deine gefahrenen Seemeilen zu dokumentieren.

Im Verlauf des Kurses hast Du desweiteren die Möglichkeit, Dein im Preis inkludiertes Navigationsset anzufordern:

Der Weg zum SKS

Asset-13104.png

1. Lernen

Für den Sportküstenschifferschein sollte man grob doppelt so viel Lernzeit einplanen wie für den SBF. Im SKS Theorie-Kurs werden einem vertiefte Kenntnisse zu Seemannschaft, Seerecht, Wetterkunde und Navigation vermittelt, welche abschließend in einer Theorie-, Navigations-, und Praxisprüfung angewendet werden müssen.

Asset-21.png

2. Praxisausbildung

Neben einer guten theoretischen Grundlage ist eine fundierte Praxisausbildung für die Praxis-Prüfung erfolgsentscheidend. Hierbei wird das sichere Führen einer Segelyacht in einem oder mehreren Törns einstudiert. 

Ablauf:

  • Nachdem etwa 50% der Theorieinhalte erlernt wurden, fährt man in aller Regel auf einen Meilentörn, wo man 150 Seemeilen sammelt.
  • Danach wird die Theorie- und Navigationsprüfung absolviert.
  • Im Anschluss daran fährt man auf einen zweiten Segeltörn, wo weitere 150 Seemeilen und die prüfungsrelevanten Manöver erlernt werden.

Alternativ kann man auch nach der Theorieprüfung in einem einzelnen Törn die 300 Seemeilen sammeln und die prüfungsrelevanten Manöver erlernen. Somit würde man auf einen separaten Meilentörn verzichten.

Asset-82.png

3. Theoretische Prüfung des SKS

Die SKS Prüfung besteht aus einem praktischen, einem theoretischen und einem navigatorischen Teil. Die drei Teile müssen nicht zum gleichen Zeitpunkt abgeschlossen werden, allerdings maximal innerhalb von 24 Monaten.

Beim SBF See wird der Schwerpunkt auf das Auswendiglernen von Fakten und Antworten gelegt.
Für die SKS Theorie reicht das nicht: Hier muss das erlernte Wissen angewendet werden. 

Es gibt vier Themenbereiche:

  • Navigation
  • Seemannschaft
  • Schifffahrtsrecht
  • Wetterkunde
Asset-8106.png

4. Praktische Prüfung des SKS

Voraussetzung zur praktischen Prüfung für den Sportküstenschifferschein ist ein Nachweis über 300 Seemeilen. Diese werden normalerweise in der Ausbildung absolviert – hier werden auch die prüfungsrelevanten Manöver geübt.

Die eigentliche praktische Prüfung dauert ca. 30 Minuten, in der Deine theoretischen Kenntnisse über das Führen von Yachten in Küstengewässern praktisch angewendet werden.

Die in der Prüfung geforderten praktischen Manöver gliedern sich in die “Pflichtaufgaben” und “Sonstige Aufgaben”.

Pflichtaufgaben

– Rettungsmanöver unter Segel
– Rettungsmanöver mit Maschinenunterstützung
– Manöver mit Antriebsmaschine
– Anlegen mit Antriebsmaschine
– Ablegen mit Antriebsmaschine
– Manöver unter Segel
– Wenden oder Halsen/Q-Wende
– Beidrehen/Beiliegen


Sonstige Aufgaben

Seemannschaft/Fertigkeiten:
Sicherheitseinweisung, Notrolle, Handhabung Lifebelt und Lifeline, Anwenden von Leinen beim An- oder Ablegen (Spring, Vor- und Achterleine, Leine auf Slip)

Wetterkunde:
Ablesen der Wetterinstrumente Thermometer und Barometer, Beurteilen der Wetterlage am Ort und zum Zeitpunkt der Prüfung

Navigation:
Bestimmung des Schiffsortes, Absetzen, Bestimmen und Umwandeln von Kursen, Arbeiten mit einem Empfänger für ein satellitengestütztes Funknavigationsverfahren, Arbeiten mit dem Steuerkompass oder Handpeilkompass

Motor, elektrische Anlage und Gasanlage: 
Kontrolle und Bedienung

Seemannschaft/Manöver
Mit Antriebsmaschine:
Drehen und/oder Aufstoppen auf engem Raum, Vorbereitung der Yacht für das Ein- und Auslaufen, Durchführen eines Ankermanövers
Unter Segel:
Segelsetzen/Segelbergen in Fahrt, Einreffen und/oder Ausreffen in Fahrt, Aufschießer fahren.

Dein Ticket zu Großen Abenteuern auf See

Der Sportküstenschifferschein (SKS) öffnet dir die Welt des fortgeschrittenen Segelns, begleitet von modernster, AI-gestützter Lernunterstützung. Mit diesem Schein in der Hand erwarten dich neue Herausforderungen und unvergessliche Abenteuer auf hoher See. Der SKS ist dein Sprungbrett zu größeren Yachten und anspruchsvolleren Gewässern, ein echtes Abzeichen deiner nautischen Kompetenz und Leidenschaft.

Unser Angebot

30€ Rabatt zur Boot-Messe
auf alle Kombipakete

Rabattcode:

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

Sportküstenschifferschein

Inkludiert die gesamte Theorieausbildung inkl. Navigation, sowie Lernmaterialien (Begleitheft SKS, Meilenbuch, Kursdreieck, Anlegedreieck, Marinezirkel, Karte 1 / INT 1& Übungskarte D49).

350€

Sportküstenschifferschein + SRC & UBI

Inkludiert den Segelschein & den Funkscheine für das weltweite Meer als auch für inländische Flüsse und Seen als Komplettpaket.

550€
170€ Kombi-Preisvorteil

SBF See & Binnen + Sportküstenschifferschein 

Inkludiert den Schein für das weltweite Meer als auch für inländische Flüsse und Seen.

750€
350€ Kombi-Preisvorteil

Unsere Absolventen

Deine Vorteile mit Bootsschule1®

orange-drink-cocktail-standing-little-table-restaurant-cafe-with-sea-background-1-scaled-e1650177347484.jpg

Keine versteckten Kosten

Kurs, praktische Fahrausbildung, Kursmaterialien u.v.m. inkludiert. (zzgl. Prüfungsgebühren)
portrait-young-man-using-mobile-phone-while-standing-outdoors-scaled-1.jpg

Lerne überall & jederzeit

Unsere Inhalte sind für jedes Gerät optimiert: Lerne auf Handy, Tablet, Laptop oder Fernseher.

1

Kostenfreie 1:1 Session

Erhalte jederzeit Hilfe bei Fragen von unseren Bootsfahrlehrer:innen.

Bootsschuel1-Garantie

Geld-zurück-Garantie

14 Tage zurück Garantie + Prüfungserfolg garantiert. Kaum zu glauben? Mehr erfahren
Miani, Florida-February 19, 2016 :yacht boat view from inside, luxury travel concept

Wertvolle Exkurse

Vertiefe freiwillig Dein Wissen, um einen umfangreichen Wissensschatz rund ums Boot aufzubauen.

Hochwertige Lernvideos

Produziert in Studioqualität für die bestmögliche Lernerfahrung in 4K.

Häufig gestellte Fragen

Gerne beantworten wir Dir alle Fragen rund um dem SKS. Du erreichst uns Mo-Sa täglich von 9 bis 18 Uhr.

Um Yachten unter Antriebsmaschine oder Segel gewerblich zu nutzen, benötigst Du einen Sportküstenschifferschein (SKS). Dieser ist der amtliche Führerschein zum Fahren in den Küstengewässern (bis zu 12 Seemeilen ab der Festlandküste). Auch Vercharterer von Segelyachten verlangen ihn oftmals als weiteren Erfahrungsnachweis.

Der Sportküstenschifferschein (SKS) ist im Gegensatz zum Sportbootführerschein (SBF) nicht gesetzlich vorgeschrieben. Er baut vertiefend auf die Inhalte des SBF auf und befähigt zur gewerblichen Tätigkeit im Bootsbereich.

Die Theorie-/ und Praxisprüfung sind anspruchsvoller im Vergleich zum Sportbootführerschein. Die Lernzeit ist ungefähr auf das Doppelte des SBF zu schätzen. Da die Themen vor allem vertieft werden, sind die verwendeten Begriffe nur teilweise neu.

Die Kosten für den Sportküstenschifferschein (SKS) teilen sich in Theorie, Praxis und Prüfungsgebühren auf.

  • Für den Theoriekurs fallen bei uns 350 € an. Darin enthalten sind bereits auch die Lernmaterialien.
  • Die Kosten für die Praxisausbildung belaufen sich auf 350-850 € pro Woche – je nach Saison und Region (meistens finden die Törns auf dem Mittelmeer oder Ostsee statt). Wenn keine Seemeilen vorliegen müssen etwa 14 Tage Törn gebucht werden.
  • Bei den Praxistörns sind die Anreise und Bordkasse (Kosten für Verpflegung und Sprit) exkludiert. Letzteres beläuft sich auf ca. 200€ pro Woche.
  • Die Gebühren für die Abnahme der Prüfung durch den Deutschen Motor Yacht Verband (DMYV) oder Deutschen Segler Verband (DSV) belaufen sich auf ca. 240 €.

Es gibt drei Voraussetzungen für den Erwerb eines Sportküstenschifferschein (SKS):

  • Mindestalter von 16 Jahren,
  • Besitz des SBF See,
  • Einen Nachweis über 300 gefahrene Seemeilen in Küstengewässern, die allerdings zumeist parallel zum Kurs gesammelt werden.

Für den SKS benötigt man einen Nachweis über 300 gefahrene Seemeilen (in Küstengewässern). Dieser Nachweis ist in einem Meilenbuch vorzulegen. Für jeden Eintrag muss eine andere Person, die auch mindestens den SKS besitzt, nachweisen, dass Du die entsprechende Strecke zurückgelegt hast.

Keine Sorge: Auf den von uns angebotenen Segeltörns sind entsprechende Personen an Bord, die Dir den Nachweis geben können.

Die Prüfung beim SKS besteht aus einer theoretischen und praktischen Prüfung. Die 90 Minuten Theorieprüfung besteht aus einem Fragebogen, der die Themen Seemannschaft, Schifffahrtsrecht, Navigation und Wetterkunde behandelt und zum anderen aus einer Navigations-Kartenaufgabe. Die Fragen haben, anders als beim SBF, kein Multiple-Choice Format, sondern müssen in geschriebenen Freitexten beantwortet werden.

Die ca. 30 Minuten lange praktische Prüfung erfordert die sogenannten Pflicht-Manövern und sonstige Aufgaben an Bord, die belegen sollen, dass der Prüfling eine Yacht eigenständig führen kann.

Zunehmend wird der SKS auch von Vercharterern von Segelyachten verlangt.

Wenn ein vertieftes Interesse an den Themen besteht und man sich eventuell vorstellen kann, eine gewerbliche Nutzung von Yachten im Allgemeinen anzustreben, bietet der Sportküstenschifferschein (SKS) die ideale Grundlage dafür.

Die Prüfungsgebühren für die Abnahme durch den Deutschen Motor Yacht Verband (DMYV) oder Deutschen Segler Verband (DSV) belaufen sich auf ca. 240 €.

  • Eine Lernplattform mit hochwertig produzierten Lernvideos
  • Ein Fragentrainer und Prüfungssimulationen
  • Optionale Exkurse, die Dir nicht-prüfungsrelevantes, jedoch für die spätere Praxis wertvolles Wissen vermitteln
  • Inkludiertes Navigationsset bestehend aus: Kursdreieck, Anlegedreieck, Marinezirkel, Karte 1 / INT 1, Begleitheft SKS & Übungskarte D49.
  • DSV Meilenbuch zum Notieren der gefahrenen Meilen
  • Die Möglichkeit zur Buchung ausgewählter und qualifizierter Praxistörns

Kurzum: Alles was Du benötigst, um den Sportküstenschifferschein erfolgreich zu absolvieren.

Der SKS beinhaltet das International Certificate of Competence gemäß der Resolution Nr. 40 der Wirtschaftskommission für Europa der Vereinten Nationen, was es den Führern von Sportbooten ermöglicht, ihre Qualifikation im Ausland zu belegen.
Worauf wartest Du?
Entdecke die Welt neu

Auch als Geschenkgutschein verfügbar

cropped-Icon-1.png
Willkommen bei Bootsschule1
cropped-Icon-1.png
Geld-Zurück-Garantie

Mache Deinen SBF bei Bootsschule1 ganz ohne Risiko. Zum Einen ist unsere 14-Tage-Geld-Zurück-Garantie und zum anderen die Garantie auf den Prüfungserfolg immer dabei.

Sollte Dir unsere Lernplattform nicht gefallen, kannst Du uns einfach eine Email senden, und wir erstatten dir bis zu 14 Tage nach dem Kauf Dein Geld zurück, vorrausgesetzt, Du hast noch keine Praxisfahrstunde gebucht.

Beim unerwarteten Nichtbestehen der Theorie erstattet wir Deine Kursgebühr anteilig zurück. Vorrausgesetzt der Kurs wurde vollständig durchgearbeitet und alle Prüfungsbögen wurden im Prüfungsmodus mindestens 5-mal bestanden.

cropped-Icon-1-1.png
Prüfungsgebühren

Für die Prüfung Deiner Fähigkeiten wird eine Prüfungsgebühr vom  zuständigen Prüfungsausschuss erhoben.

Es fallen folgende Gebühren an:
SBF See Einzeln 147,31 €
SBF Binnen Einzeln 129,71 €
SBF See und Binnen 177,54 €

Die zusätzlichen Kosten für die Prüfungsfahrt übernehmen wir für Dich. Dies beinhaltet die Bereitstellung eines Bootes und eines Fahrlehrers. Du erhältst von uns rechtzeitig vor Deiner Prüfung nochmals Informationen bezüglich der Prüfungsgebühren.

cropped-Icon-1.png
Willkommen bei Bootsschule1