30€ Rabatt auf SBF See & Binnen

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

10 Knoten für den Sportbootführerschein See und Binnen

In der Prüfung zum Sportbootführerschein werden die zuvor in der Bootsschule erlernten Knoten vom Prüfer abgefragt. Weiter unten findet ihr Anleitungen zu den Knoten die in der Prüfung zum Bootsführerschein abgefragt werden.

Wir unsere Youtube-Videos für euch verlinkt, die den Ablauf einmal zeigen und mit denen ihr die Seemannsknoten üben könnt. Damit sollte die Knoten-Prüfung kein Problem mehr werden. Die Seile bekommt ihr entweder bei eurer Bootsfahrschule oder im Internet.
Bootsschule1 Kunden die sich für den Bootsführerschein online entschieden haben liegt ein Knotenset zum Üben im Willkomenspaket bei.
Übersicht

Palstek

Auf dem Schiff wird der Palstek wird zum Herstellen eines Auges genutzt, welches sich auch unter Belastung nicht zuzieht.

Verwendung: In der Praxis eignet sich der Knoten zum Festmachen an Pollern oder zur Sicherung von Personen, die über Bord gegangen sind. 

Weitere Infos: Nicht nur im Segelsport, sondern auch bei den Pfadfindern, Feuerwehrleuten oder bei dem THW ist der Knoten bekannt – hier allerdings mit dem Namen Schertauknoten, Pfahlstich oder Einfacher Ankerstich. 

Durchführung: Beim Palstek legst Du zuerst ein Auge (den „See“). Dann nimmst Du das lose Ende des Seils, steckst es von unten durch den „See“ hindurch, wickelt es hinten um das verbliebene Ende herum und stecken es dann vorne wieder in den „See“ hinein. Wenn du Dir den Ablauf für die Prüfung in der Form merkst, sollte in der Prüfung nichts mehr schiefgehen.

Previous
Next

1 ½ Rundtörns mit zwei halben Schlägen

Der 1 ½ Rundtörn mit zwei halben Schlägen hat gute Eigenschaften zum Festmachen an Ringen oder Stangen. Der Seemannsknoten ist nicht schwer zu lernen, und mit ein wenig Übung vermeidest Du Fehler in der Prüfung.

Durchführung: Lege die Leine zunächst einmal komplett und einmal halb um eine Stange oder einen Ring. Auf die „stehende“ Leine kommen nun die zwei halben Schläge. Wenn Du Dir alle Knoten angeschaut hast wird Dir auffallen, dass die zwei halben Schläge nichts anderes als ein Webleinstek sind.

Previous
Next

Achtknoten

Der Achtknoten wird meist am Ende einer Leine gemacht, um zu verhindern, dass sie aus Klampen, Bremsen oder Ösen rauscht. 

Durchführung: Nimm Dir das eine Ende der Leine und bilde eine Schlaufe (Bucht). Dann drehe die Schlaufe und stecke es durch das Ende durch. Der Knoten heißt dann nicht nur Achtknoten, sondern sieht tatsächlich auch so aus.

Previous
Next

Kreuzknoten

Der Kreuzknoten wird verwendet, um ein Seil mit zwei gleich dicken (starken) Enden miteinander zu verbinden. Damit der Knoten sich auch wirklich nicht löst, müssen die beiden offenen Enden zum Schluss auf der gleichen Seite liegen.

Previous
Next

Schotstek

Der Schotstek wird verwendet, um zwei ungleich dicke/starke Enden miteinander zu verbinden. Weitere Infos: Der Name kommt noch aus frühen Zeiten, wo man den Knoten nutzte, um das Segel an der Schot festzumachen. 

Besonderheit: Sein großer Vorteil ist, dass er sich selbst unter Belastung nicht wirklich zuzieht und somit wieder gut aufzumachen ist. Dies kann sogar noch begünstigt werden, indem man ihn „auf Slip“ legt, also die dünne Leine nicht ganz durchsteckt, sondern nur eine Schlaufe. 

Durchführung: Um den Schotstek zu knoten, musst Du zuerst die dickere Leine nehmen und eine Schlaufe (Bucht) legen. Anschließend nehmen Sie das dünne Ende und schieben es von unten durch die Schlaufe und wickeln es außen herum, um es dann am Ende durch die neue Schlaufe zu stecken. 

Doppelter Schotstek

Der doppelte Schotstek dient ebenfalls zur Verbindung zweier ungleich dicker/starker Enden, diesmal aber bei glattem Tauwerk. Besonderheit: Seine Belastbarkeit ist besser als beim einfachen Schotstek. 

Durchführung: Der einzige Unterschied beim Knoten im Vergleich zum einfachen Schotstek liegt darin, dass die dünne Leine nicht einmal, sondern zwei Mal umwickelt wird, bevor das Ende durch die Schlaufe gesteckt wird.

Webeleinenstek (+ auf Slip)

Der Webeleinenstek wird verwendet, um die Fender an der Reling festzumachen. Er wird aus diesem Grund auch oftmals als Fenderknoten bezeichnet. Er ist durch seine Anwendung vermutlich einer der am häufigsten verwendeten Schifferknoten im Bootsalltag. 

Durchführung: Im Grunde sind es jedoch nur zwei Rundtörns, wobei die Wickelung etwas tückisch ist, weswegen Sie sich unbedingt das Video hierzu angucken sollten.

Auch in dem Video erklärt: Der Webeleinenstek auf Slip, er wird verwendet, wenn etwas schnell und vorübergehend festgebunden oder aufgehängt wird, aber schnell wieder lösbar sein soll.

Durchführung: Der Webeleinenstek auf Slip ist ein Rundtörn mit einem halben Schlag, doch wird der Halbe Schlag dabei nicht vollständig durchgezogen, sondern als Bucht, sodass man ihn nachher wieder leicht und schnell lösen kann.

Previous
Next

Stopperstek

Der Stopperstek wird oftmals zum Anstecken der Vorleine an einer Schlepptrosse verwendet. 

Besonderheit: Der Vorteil gegenüber dem Webeleinenstek ist, dass er sich nur in eine Richtung verschieben lässt. Oftmals wird er deswegen auch für Fender verwendet, und ist daher ein äußerst wichtiger Knoten für den für den Bootsfahrer.

Belegen einer Klampe

Das Belegen einer Klampe wird oft verwendet, um das Boot am Steg festzumachen.

Durchführung: Das Ende der Leine (Seilende) wird hierbei achtförmig um die Klampe gelegt. Dann wird zuerst mit einem Rundtörn begonnen, der sich nicht selbst bekneifen darf, damit das Ende der Leine gefiert werden kann. Der letzte Kreuzschlag wird zur Sicherung mit einem Kopfschlag versehen (Klampe kreuzen, nicht parallel dazu legen). Auch hier ist es hilfreich, das Video anzuschauen.

Previous
Next
cropped-Icon-1.png
Willkommen bei Bootsschule1
cropped-Icon-1-1.png
Prüfungsgebühren

Für die Prüfung Deiner Fähigkeiten entsteht wird eine  Prüfungsgebühr vom  zuständigen Prüfungsausschuss erhoben.

Es fallen folgende Gebühren an. SBF See Einzeln 145,39€
SBF Binnen Einzeln  – 127,79 €
SBF See und Binnen – 175,62 €

Die zusätzlichen Kosten für die Prüfungsfahrt übernehmen wir für Dich. Dies beinhaltet die Bereitstellung eines Bootes und eines Fahrlehrers. Du erhältst von uns rechtzeitig vor Deiner Prüfung nochmals Informationen bezüglich der Prüfungsgebühren.

cropped-Icon-1.png
Willkommen bei Bootsschule1