Hol Dir 30€ Rabatt:

Nur bis zum 18. Januar

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

Städtetrip mal anders: Die schönsten Ostseehäfen für Deinen nächsten Urlaub auf dem Boot

Hast du vor kurzem deinen Bootsführerschein erhalten und möchtest dein erstes Abenteuer erleben oder bist du schon ein erfahrener Seemann auf der Suche nach Neuem? Dann könnte ein Städtetrip entlang der Ostseeküste genau das Richtige sein! Viele Städte entlang der Küste haben ihre eigenen Häfen - mal größer und mal kleiner. Sie sind die perfekten Orte, um für ein oder zwei Tage zu stoppen und die Zeit zu nutzen, um die jeweilige Stadt genauer unter die Lupe zu nehmen! Anstatt einen Städtetrip mit dem Auto zu unternehmen, kannst du stattdessen die Ruhe auf dem Meer genießen und dem vielen Stress auf den Autobahnen und in der Stadt entkommen! Außerdem brauchst du nicht einmal Hotels oder Ferienwohnungen buchen, denn dein Boot ist Schlafplatz genug! Damit du nicht vollkommen ohne Plan bist, ist hier eine Liste mit einigen der schönsten Ostsee-Stadthäfen entlang der Küste!
Übersicht

Stralsund

Der erste Kandidat ist die bekannte Ostseestadt Stralsund mit ihrem wunderschönen Hafen. Der Hafen von Stralsund gilt als der schönste Hafen der deutschen Ostseeküste und die Stadt trägt auch den Beinamen “Perle des Ostens”. Neben maritimem Flair kann die Stadt mit einer wunderschönen, historischen Altstadt punkten, die mit einer Vielzahl an einzigartigen Bauwerken und Denkmälern versehen ist. Besonders sehenswert bei einem Besuch von Stralsund sind das Deutsche Meeresmuseum, die alte “Gorch Fock” oder das Ozeaneum. 

Stehst du weniger auf Sightseeing, dann kannst du in der Stralsund Innenstadt zudem super shoppen gehen. Hier gibt es eine bunte Mischung aus Markenshops und kleinen Boutiquen!

Rostock

Denkt man an die Ostsee, führt kein Weg an Rostock vorbei. Der Hafen von Warnemünde liegt direkt am Fluss Warnow und ist ein wahres Highlight der Stadt! Es gibt vieles in Rostock zu entdecken, wie zum Beispiel den Strand, der im Sommer immer gut gefüllt ist, die Fischereihafen-Meile oder der alte Leuchtturm, den du besteigen kannst und von dem aus du eine wunderbare Aussicht auf die Umgebung hast.

Bei deinem Landgang musst du aber etwas Zeit einplanen, wenn du nicht nur den Hafen erkunden willst, sondern auch die historische Altstadt von Rostock sehen möchtest, denn diese liegt knappe 30 Minuten flussaufwärts mit der S-Bahn. Alternativ kannst du auch die weiteren
sechs Meilen mit dem Boot zurücklegen und bis in die Stadt hineinsegeln, wo dir nochmal acht Häfen zur Auswahl stehen.

Flensburg

Ein weiterer Topspot im Norden ist Flensburg, die westlichste Stadt entlang der Ostseeküste mit den großartigen Flensburger Förden! Vom Wasser aus erhältst du schon eine grandiose Aussicht auf die hübsche, historische Altstadt von Flensburg. Beinahe direkt gegenüber vom Stadthafen beginnt schon die City mit Fußgängerzone, die Highlights wie die Museumswerft verbirgt!

Wenn du dich für die historische Schifffahrt interessiert, dann statte doch dem Yacht Heritage Center einen Besuch ab. Hier kannst du eine spannende und informative Tour durch die klassische Holzbootwerft machen. Viel Spaß und Freude für Kinder gibt es in der Phänomenta, eine interaktive Besucherausstellung zur Physik!

Weitere Besonderheiten sind im Mai die Rum-Regatta oder im September die Klassiker-Regatta. Vor allem die Rum-Regatta ist sehr zu empfehlen, denn so kannst du einen Blick auf die alten Arbeitsschiffe werfen, die einen Einblick in das 19. Jahrhundert geben, als Flensburg eine Hochburg für den Rum- und Zuckerhandel war!

Lübeck

Die Reise nach Lübeck ist nicht jedes Seemanns Sache, denn um Lübeck zu besuchen geht es ganze zwölf Meilen lang flussaufwärts! Und nicht nur das! Deine Anfahrt musst du außerdem auf die Öffnung der Eric-Warburg-Brücke timen, welche nur um 9:30 Uhr, 12:30 Uhr, 17:00 Uhr und 19:30 Uhr öffnet. Nicht gerade verlockend, aber die Mühe lohnt sich! Ist die Anreise einmal hinter dir, dann belohnt dich Lübeck auch für deine Geduld! 

Die Straßen und Gassen von Lübeck haben eine tolle maritime Atmosphäre und versprühen Hanse-Flair pur! Zu den Must-Sees von Lübeck gehören auf jeden Fall die Petrikirche, das Holsentor und für eine ausgiebige Shoppingtour die Hüxstraße!

Des Weiteren kannst du in Lübeck natürlich auch den wahren Lübecker Marzipan probieren und sehr zu empfehlen ist das Hansekultur-Festival, welches ab 2024 wieder in der Stadt stattfinden wird!

Danzig

Lassen wir doch Deutschland nun hinter uns und wagen uns in internationale Gewässer! Fährst du die Ostseeküste immer weiter nach Osten entlang, triffst du irgendwann auf Danzig – ein Schmuckstück der polnischen Küste! Die Reise dorthin ist nicht immer die leichteste, denn die Küste bietet aufgrund weniger vorgelagerten Inseln kaum Schutz und du musst mit viel Wind und Seegang rechnen! Also vielleicht nicht der Hafen, denn du als dein erstes Ziel nach Erhalt deines Bootsführerscheins ansteuern solltest!

Traust du dir die Reise dennoch zu, dann wirst du mit einer wunderschönen Stadt belohnt, die seit ihrem Wiederaufbau nach dem Zweiten Weltkrieg ein Touristenmagnet von Polen geworden ist. 

Besondere Sehenswürdigkeiten Danzig sind unter anderem natürlich die malerische Altstadt mit ihren engen und verwinkelten Gassen, sowie die Marienkirche, das Bernsteinmuseum oder die urige Brauerei “Gdanski Bowke”!

Kopenhagen

Wenn man schonmal die deutschen Nachbarn besucht, dann kann es direkt mit Dänemark weitergehen! Kopenhagen ist ohne Zweifel eines der beliebtesten Segelziele in der Ostsee – wenn nicht sogar der Hotspot pur! Kopenhagen sticht unter allen anderen Häfen hervor, denn er ist modern, international und locker und obendrein noch super einfach zu erreichen!

Wenn du dich für Kopenhagen entscheidest, reservierst du aber am besten dir eine Gastbox schon im Voraus, denn die Plätze der Wilders Plads Marina sind begehrt und schneller weg als du glaubst! Eine Alternative können dafür die Häfen von Lynetten/Margretenholm oder Svanemollehavnen sein. Von hier aus kannst du dann mit einem Leihrad in die Stadt gelangen! Schließlich sicher in der Stadt angekommen, kannst du das faszinierende Zusammenspiel aus historischen und modernen Gebäuden erkunden. Zu den Top-Sehenswürdigkeiten Kopenhagen zählen die Hafenmeile Nyhavn, der zweitälteste  Vergnügungspark der Welt Tivoli, das königliche Schloss Amalienborg und das staatliche Kunstmuseum!

Aarhus

Von Kopenhagen aus kannst du direkt einen weiteren dänischen Ostseehafen ansteuern: den Hafen von Aarhus! Aarhus wird leider oftmals übersehen, wenn es um großartige Städte und Häfen an der Ostsee geht, wobei die Stadt unglaublich viel für Besucher zu bieten hat! Dies liegt vor allem daran, dass die Bucht von Aarhus für viele Segler ein Umweg ist, der sich für sie nicht unbedingt lohnt, weswegen der Halt meist ausgelassen wird!

Ein großer Vorteil von Aarhus ist, dass die Stadt bei weitem nicht so überlaufen ist wie Kopenhagen und du hier dennoch die dänische Kultur genießen kannst!

Die Stadt ist sehr modern, was im Gegensatz zu vielen anderen, eher beschaulichen dänischen Städten steht, aber hat ihren historischen Kern nie verloren, den du natürlich am besten in der Altstadt kennenlernst!  Weitere Highlights der Stadt sind das Museumsdorf “Gammle By”, das Kunstmuseum Aros, der Dom von Aarhus und die endlose Brücke!

Stockholm

Von Dänemark aus kann es direkt in die nächste Metropole gehen – die Hauptstadt von Schweden, Stockholm! Um den Charme der Stadt wirklich zu spüren, musst du mit dem Boot hierherkommen, denn Stockholm wirkt wie eine Art Venedig. Das liegt daran, dass die Stadt auf 14 Granit-Inseln erbaut wurde, weswegen die Stadt geziert ist von Kanälen, Brücken und natürlich einer Menge an Booten! Fährst du den Hafen vor dem Vasa-Museum an, kannst du schon eine der ersten Stockholm Sehenswürdigkeiten entdecken: eine riesige Galeone, welche 1628 nach ihrem Stapellauf direkt im Hafen versank, aber viele Jahre später geborgen und restauriert werden konnte! Heutzutage ist sie das markante Wahrzeichen des Stockholmer Hafens!

Als Hauptstadt Schwedens hat Stockholm natürlich eine Menge an Sehenswürdigkeiten zu bieten, wie zum Beispiel das Nationalmuseum für Kunst, die historische Altstadt Gamla Stan oder das ABBA-Museum! Für Kinder ist der Freizeitpark Gröna Lund ein ganz besonderes Highlight!

Helsinki

Nicht zuletzt gibt es noch die finnische Hauptstadt Helsinki, ein ganz besonderes Segelziel in der Ostsee. Für viele Segler aus Deutschland bedeutet eine Reise nach Helsinki aber viel Zeit! Startest du zum Beispiel von Rügen aus, sind es knappe 500 Seemeilen bis zur Hauptstadt Finnlands! Solltest du aber die Zeit für diesen Ausflug finden, dann ab ins Boot und setzt den Kurs Richtung Helsinki!

Trotz der vielen alten Gebäude und Denkmäler gilt Helsinki als eine moderne und junge Stadt, denn vor allem junge Menschen zieht es in die blühende Metropole des Nordens!

Touristen werden von der pittoresken Altstadt, dem alten Dom oder den fünf Festungsinseln angezogen! 

Besonders interessant: Im Sommer kannst du im Marina Bay die imposante Eisbrecherflotte von Finnland bestaunen, die hier auf ihren nächsten Einsatz warten!

cropped-Icon-1.png
Willkommen bei Bootsschule1
cropped-Icon-1-1.png
Prüfungsgebühren

Für die Prüfung Deiner Fähigkeiten wird eine Prüfungsgebühr vom  zuständigen Prüfungsausschuss erhoben.

Es fallen folgende Gebühren an:
SBF See Einzeln 147,31 €
SBF Binnen Einzeln 129,71 €
SBF See und Binnen 177,54 €

Die zusätzlichen Kosten für die Prüfungsfahrt übernehmen wir für Dich. Dies beinhaltet die Bereitstellung eines Bootes und eines Fahrlehrers. Du erhältst von uns rechtzeitig vor Deiner Prüfung nochmals Informationen bezüglich der Prüfungsgebühren.

cropped-Icon-1.png
Willkommen bei Bootsschule1