Hol Dir 30€ Rabatt:

Nur bis zum 18. Januar

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

In den Kykladen segeln: Das Inselparadies von Griechenland

Du träumst von einem Segelabenteuer inmitten der Ägäis? Die Kykladen sind das ultimative Ziel für Segler, die sich nach endlosen blauen Horizonten, malerischen Inseln und sanftem Meeresrauschen sehnen. Mit ihrem charmanten architektonischen Stil, den kristallklaren Gewässern und der reichen kulturellen Geschichte bieten die Kykladen eine unvergessliche Erfahrung für alle Segelbegeisterten. Wenn Du nach einem perfekten Ausflugsziel suchst für einen ersten Segeltörn mit Deinem Bootsführerschein dann ist dieses Inselparadies genau das richtige für Dich!
Übersicht

Wo liegen die Kykladen?

Die Kykladen sind eine Inselgruppe im Herzen der Ägäis und besteht aus etwa 25 bewohnten Inseln und noch vielen unzähligen weiteren unbewohnten. Für die meisten Segler startet und endet der Segeltörn in Athen, da Du hier die meisten Charteranbieter finden kannst. Solltest Du mit dem eigenen Boot anreisen, wirst Du wahrscheinlich von Kreta oder dem Saronischen Golf kommen. 

Auch das Navigieren in der Region ist recht einfach, denn in der Regel hast Du die nächste Insel immer vor Augen, sodass Du selten ohne Land in Sicht fahren musst. Außerdem haben die Häfen der Insel Beleuchtung und Kaps sind mit Leuchtfeuern ausgestattet, sodass Du Dir auch in der Dunkelheit keine Sorgen machen musst für ein sicheres Navigieren durch die Insellandschaft!

Wetter

Das Wetter in den Kykladen ist typisch mediterran, also heiße und trockene Sommer mit milderen Wintern. Die Segelsaison erstreckt sich ungefähr von April bis Oktober, wobei der Sommer natürlich die beliebteste Zeit ist, um die Inseln zu erkunden. Die Temperaturen liegen zwischen 25° C bis 35° C und auch die Wassertemperatur mit durchschnittlich 22° C ist angenehm und lädt zum Schwimmen und Tauchen ein!

Was das Segeln in den Kykladen sehr angenehm macht, sind die stabilen Winde in der Region, wodurch das Segeln hier richtig Spaß macht. Dabei zu beachten ist besonders der Meltemi, ein nordwestlicher Wind, welcher vor allem im Sommer präsent ist. Solltest Du Deinen Törn in Athen starten, dann gibt Dir der Meltemi viel Rückenwind bei Deiner Reise zu den Kykladen. Gleichzeitig bedeutet dies auch, dass der Rückweg nach Athen gerne etwas anstrengender und länger dauern kann, da Du gegen den Wind ankommen musst!

Häfen und Ankerplätze in den Kykladen

In der Regel kannst Du Häfen an allen bewohnten Inseln in den Kykladen finden, wobei es sich hierbei um einfache kommunale Hafenanlagen handelt und nicht Marinas, die eigens für Sportboote erbaut wurde. Diese kannst Du natürlich auch finden, nur jedoch weitaus seltener. Dies bedeutet für Dich, dass Du in einigen Häfen zum Beispiel keinen Strom- und Wasseranschluss finden wirst oder Muringleinen zum Festmachen, da diese bei einem kommunalen Hafen nicht vorgeschrieben sind!

Der Landgang

Wer in den Kykladen segelt, kommt natürlich an den wunderschönen Inseln nicht vorbei und Landgänge während Deines Segeltörns sind ein Muss! In den Kykladen jagt ein Highlight das nächste und Du wirst einige von Griechenlands schönsten und beliebtesten Orten entdecken kommen!

Mykonos

Das erste Highlight ist natürlich die Insel Mykonos, eine der bekanntesten Mittelmeerinseln und ein beliebter Anlaufpunkt für Touristen! Die Stadt ist bekannt für ihr pulsierendes Nachtleben und die atemberaubenden Strände, die zum Schwimmen, Tauchen und Sonnenbaden einladen! Die charmante Stadt mit den weiß getünchten Häusern und blauen Kuppeldächern macht nicht nur ein großartiges Fotomotiv, sondern bietet Dir viele Aktivitäten und Attraktionen! 

Der alte Hafen von Mykonos ist ein geschützter Ort, an dem Du Dein Segelboot vor Anker legen kannst, während Du die Insel erkundest. Tauche ein in das quirlige Treiben der Stadt, besuche die Windmühlen von Mykonos und erlebe die magische Atmosphäre der Gassen der Insel!

Santorin

Santorin, eine weitere Ikone der Kykladen, wird Dich mit ihrer spektakulären Kulisse verzaubern. Die Stadt Oia, mit den weiß getünchten Häusern, die sich entlang der Klippen erstrecken, bietet einen atemberaubenden Blick auf die Caldera. Ankere in der Bucht von Ammoudi und genieße den spektakulären Sonnenuntergang, der die Fassaden der Häuser in warmes Rot und Orange taucht. Santorin ist nicht nur für seine atemberaubende Schönheit bekannt, sondern auch für seine hervorragenden Weine. Eine Weinprobe in einer der örtlichen Kellereien ist bei Deinem Landgang ein absolutes Muss!

Paros

Paros, eine charmante Insel mit traditionellem Flair, ist ebenfalls einen Besuch wert! Die Bucht von Naoussa bietet einen geschützten Ankerplatz und ist ein beliebter Ausgangspunkt für Segeltouren rund um die Insel. Paros ist für seine wunderschönen Strände, sein kristallklares Wasser und seine malerischen Dörfer bekannt. Bummle durch die engen Gassen von Parikia, der Hauptstadt der Insel, und entdecke traditionelle Tavernen, in denen Du die köstliche griechische Küche genießen kannst!

Naxos

Ein weiterer Höhepunkt der Kykladen ist die Insel Naxos. Diese größte Insel der Gruppe bietet eine Mischung aus beeindruckender Natur, historischen Stätten und charmanten Dörfern. Besuche den antiken Tempel von Apollo, erkunde das Bergdorf Apeiranthos und entspanne an den endlosen Sandstränden. Der Hafen von Naxos-Stadt ist ein sicherer Ort zum Anlegen und von dort aus kannst Du die Schönheit der Insel erkunden!

Weitere Orte

Die Kykladen bieten noch viele weitere bezaubernde Orte wie Milos, Ios, Serifos, und viele mehr. Jede Insel hat ihren eigenen Charme und ihre eigenen Sehenswürdigkeiten, die darauf warten, von Dir entdeckt zu werden. Während Deines Segelabenteuers wirst Du dank Bootsführerschein die Freiheit haben, jeden Tag an einem neuen Ort anzulegen und das Beste aus der griechischen Inselwelt zu erleben.

Törntipp für 7 Tage ab Athen

  1. Ankunft in Athen
  2. Athen nach Kea (40 Seemeilen)
  3. Kea nach Syros (21 Seemeilen)
  4. Syros nach Paros (33 Seemeilen)
  5. Paros nach Serifos (31 Seemeilen)
  6. Serifos nach Kythnos (23 Seemeilen)
  7. Kythnos nach Athen (48 Seemeilen)


Deinen Segeltörn kannst Du natürlich beliebig verlängern und anpassen, sodass Du vielleicht auf der ein oder anderen Insel einen Tag länger bleibst, um zum Beispiel die Städte zu erkunden oder am Strand zu entspannen. Wenn Du Dir unsicher bist, wie Du Deinen Segeltörn gestalten sollst, dann wirst Du Hilfe bei den vielen Charterunternehmen finden können, die es in Athen gibt!

cropped-Icon-1.png
Willkommen bei Bootsschule1
cropped-Icon-1-1.png
Prüfungsgebühren

Für die Prüfung Deiner Fähigkeiten wird eine Prüfungsgebühr vom  zuständigen Prüfungsausschuss erhoben.

Es fallen folgende Gebühren an:
SBF See Einzeln 147,31 €
SBF Binnen Einzeln 129,71 €
SBF See und Binnen 177,54 €

Die zusätzlichen Kosten für die Prüfungsfahrt übernehmen wir für Dich. Dies beinhaltet die Bereitstellung eines Bootes und eines Fahrlehrers. Du erhältst von uns rechtzeitig vor Deiner Prüfung nochmals Informationen bezüglich der Prüfungsgebühren.

cropped-Icon-1.png
Willkommen bei Bootsschule1