30€ Rabatt auf SBF See & Binnen

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

Bootsführerschein Kroatien

Kroatien, das Land der tausend Inseln (wie z.B. die schone kleine Insel Zadar), ist eines der wohl beliebtesten Reiseziele für einen Urlaub auf dem Boot. Und as hat direkt mehrere Gründe: ausgezeichnetes Wetter, warme Wassertemperaturen und atemberaubende Landschaften sowie Küsten hat das Land zu bieten. Insgesamt ist die Küste ganze 1.800 Kilometer lang.

In diesem Blogpost erzählen wir euch alles, was ihr rund um Kroatien als Destination zum Fahren eines Sport- beziehungsweise Segelboots wissen müsst.
Übersicht

Paradies für Urlaub mit dem Boot

Ein Paradies für jeden mit Bootsführerschein, denn kaum ein anderes Land bietet eine solch gute Infrastruktur, welche Bootsfahrer für die Ausübung ihrer Leidenschaft benötigen.

Entlang der Küstenlandschaft von Kroatien gibt es unzählige Möglichkeiten, um sich Sportboote zu mieten oder Yachten zu chartern und damit das Land und seine Kultur frei zu entdecken. Orte wie Split oder Rijeka eignen sich bestens für einen Tag zum bummeln und bieten auch einen Ort zum Shoppen entlang der Adria.

Wo du am besten in See stichst

Aufgrund der moderaten Winde an der Adria eignet sich Kroatien übrigens auch wunderbar für Anfänger und bietet tolle Gegebenheiten um den neu erworbenen Bootsführerschein zu nutzen und die in der Ausbildung erlernten Techniken und Theorien in die Praxis umzusetzen – speziell eignet sich hier der mittlere und nördlichere Teil der Dalmatien.

Für alle, die es beim Segeln sportlicher angehen wollen, ist der Raum um die Karner Bucht zu empfehlen. Hier kommen erfahrene Segler voll auf ihre Kosten.

Die perfekte Jahreszeit

Du hast deinen Bootsführerschein gerade gemacht? Die Theorie hast du dir ganz einfach online bei Bootsschule1.de angeeignet und deine Prüfung an bei dir in der Nähe mit einem unserer deutschlandweiten Partner Bootsschulen abgelegt? Dann nichts wie los in den ersten Urlaub auf dem Boot, um wertvolle Praxiserfahrung zu sammeln.

Für alle, die gerne mit dem Motorboot in See stechen, eignet sich die Zeit von Mitte Juni bis Anfang September am besten. Du bist lieber sportlich mit einem der tollen Segelboote unterwegs, die man in Kroatien mieten kann? Dann hast du in der Vor- und Nachsaison am meisten Spaß, da hier die Winde richtig stehen.

Kroatiens Infrastruktur - wie gemacht für Boat Skipper

Viele Appartements in Kroatien verfügen über einen Anlegesteg für kleine Motorboote. Du kannst also direkt nach einem leckeren Frühstück auf kroatisches Gewässer und einen unglaublichen Ort in Europa mit dem Boot entdecken.

Skipper und Crews von Yachten mit Übernachtungsmöglichkeit wiederum können sich an den unzähligen Ankerbuchten erfreuen, wo oftmals Gastwirte in ihre urigen, sogenannten “Konobas” zum leckeren Einkehren einladen.

Dort, wo ankern erlaubt ist, ist dies in der Regel auch kostenlos. Um jedoch den Meeresboden (welcher übrigens toll beim Diven abgetaucht werden kann) vor Schäden zu schützen, wurden an vielen Stellen Bereiche mit sogenannten “Festmacherbojen” errichtet.

Diese Bojenfelder werden vom kroatischen Staat an private Unternehmen verpachtet, welche diese unterhalten. Dafür werden von den Nutzern Gebühren verlangt, welche sich an Bootsgröße, der Größe der Crew sowie an der Nutzungsdauer orientieren.

Doch wie sieht es in Kroatien rechtlich aus. Was müssen Boat Skipper und Personen, die ein Motorboot führen wollen in Kroatien beachten? Denn hier gibt es in Kroatien ein paar Dinge, die man beachten muss.

Braucht man in Kroatien einen Bootsführerschein?

Ja. In Kroatien braucht man für alle Boote mit Motorisierung einen Bootsführerschein (Kroatien verhält sich demnach wie andere europäische Länder auch). Und auch für Segelboote ab einer länge von 2,50 Metern besteht in Kroatien eine Führerscheinpflicht.

Wem ein eigenes Boot gehört, der muss sich zudem in im jeweiligen Hafenamt eine aktuelle Vignette kaufen, welche als Fahrerlaubnis für das Führen eines Bootes gilt. Hast du all dies geschafft, steht einem traumhaften Tag auf dem Boot in Kroatien nichts mehr im Wege und du bist zum Führen eines Segel- bzw. Motorboots an der Adria berechtigt – nichts wie an Bord.

Ist mein deutscher Bootsführerschein in Kroatien gültig?

Ja. Der deutsche Sportbootführerschein See wird auch in Kroatien anerkannt. Dieser gilt dort aber nur für Boote und Yachten bis zu 18 Meter Länge. Für größere Schiffe ist ein sogenannter “Sportseeschifferschein” erforderlich.

Sportbootführerschein See

Wichtig ist, dass es sich um den Sportbootführerschein See handelt. Alte Bootsführerscheine, auf denen „Küste“ oder gar nichts steht, werden nicht akzeptiert. Solche Bootsführerscheine müssten vor einer Reise nach Kroatien umgeschrieben werden.

Auch der Sportbootführerschein Binnen gilt laut kroatischer Rechtssprechung nicht, damit dürfen somit keine Boote – leider nicht mal kleine Boote – bewegt werden.

Funkschein

Zusätzlich muss man in Kroatien meist einen Funkschein haben, da die meisten Boote über ein Funkgerät verfügen. Dieser “Funk-Schein” ist in kroatischer Ausbildung “Boat Skipper B” enthalten.

Wo kann man in Kroatien einen Bootsführerschein machen?

Du willst deinen Führerschein zum Führen eines Bootes in Kroatien ablegen? Kein Problem. Mit unserem Online Kurs auf Bootsschule1.de kannst du die Theorie ganz einfach online von überall aus lernen.

Der Erwerb eines kroatische Küstenpatent (Kategorie B inkl. Funk) ist zudem recht einfach – du machst die Theorie mit deutschsprachigen Unterlagen von zu Hause aus oder vor Ort in Kroatien und kannst die Prüfung in Kroatien ablegen.

Wie kann man die Prüfung ablegen

Die Prüfung wird von Beamten des örtlichen Hafenamt (z.B. in Split oder Rijeka) abgenommen. Da die behördliche Prüfung ausschließlich aus Theorie besteht, beinhaltet der Kurs ebenso nur theoretischen Stoff. Die Ausstellung des “Boat Skipper B” (der kroatische Bootsführerschein) erfolgt üblicherweise wenige Tage nach der Abgeschlossenen Ausbildung und Prüfung.

 

Welche Art Bootsführerschein ist in Kroatien zugelassen?

Neben dem kroatischen Küstenpatent werden auch amtliche Bootsführerscheine aus dem Heimatland des Inhabers anerkannt. Du kannst also auch mit dem Bootsführerschein aus Deutschland in Kroatien ein Motor- bzw. Segelboot führen.

Die meisten Charteryachten sind funkausrüstungspflichtig, weshalb jeder Skipper auch über eine UKW-Seesprechfunkberechtigung verfügen muss. Diese UKW-Seesprechfunkberechtigung ist in das kroatische Küstenpatent der Kategorie B (das klassische Küstenpatent) bereits inkludiert, jedoch auf kroatische Gewässer beschränkt.

Das kroatische Küstenpatent “Boat Skipper B”

Als Inhaber eines kroatischen Küstenpatent „Boat Skipper B“ ist man berechtigt zum Führen von Segel- und Motoryachten bis 30 Bruttoregistertonnen (was je nach Bauart Yachten bis etwa 20 m Länge sein können). Die Leistung der Motorisierung (Anzahl an PS z.B. 20 PS) ist dabei nicht eingeschränkt, genau wie der Fahrtbereich der Hoheitsgewässer.

Der Goldtopf vor der Küste Kroatiens

Du willst direkt unternehmerisch durchstarten? Bis drei Seemeilen vor der Küste bzw. einer Insel darfst du mit dem “Boat Skipper B” sogar kommerzielle Fahrten unternehmen. Eine entsprechende Arbeitsgenehmigung ist natürlich vorausgesetzt.

Ein kleines Highlight am Rande: Hast du das kroatische Küstenpatent, so darfst du auch einen Jet Ski auf kroatischen Gewässern fahren – und das macht richtig Spaß. Ein kroatisches Küstenpatent lohnt sich also doppelt.

Internationale Gültigkeit des kroatischen Küstenpatent "Boat Skipper B"

Mit Blick auf die internationale Gültigkeit des “Boat Skipper B” ist zu beachten, dass weder EU-weite, noch internationale Regelungen in Sachen Sportbootführerscheine existieren. Das kroatische Küstenpatent wird daher durchaus auch in anderen Ländern anerkannt.

Was bedeutet das für Deutsche “Boat Skiper”?

In Heimatgewässern des (nicht-kroatischen) Inhabers wird das Patent jedoch i.d.R. nicht anerkannt, da hierfür normalerweise immer die Führerscheine des Heimatlandes verlangt werden.

Um in Deutschland ein Boot zu führen benötigt man also weiterhin einen Sportbootführerschein Binnen oder See. Auch diesen kannst du ganz einfach in unserem Online-Kurs zum Bootsführerschein erlangen.

Boote in Kroatien mieten

Falls du bei einer Charterfirma in Kroatien ein Boot mieten möchtest, solltest du ebenfalls bei der jeweiligen Charterfirma nachfragen, ob das kroatische Küstenpatent dafür ausreicht und ob die Versicherung greift.

Kleiner Tipp: Sicherer ist es natürlich, den Bootsführerschein im eigenen Land (also z.B. Deutschland) zu erwerben, da dieser eben im Heimatland und auch in Kroatien gültig ist.

Aktuelle Diskussionen zum kroatischen Bootsführerschein (Boat Skipper B)

Die Regierung Kroatiens plant momentan (Stand Q4 2022), dass bisher gültige Gesetz zum Führen von Booten zu liberalisieren.

Was bedeutet das konkret?

Konkret würde das bedeuten, dass Mietboote von einer Länge bis zu fünf Meter und einer Motorisierung von maximal 5 kW für Personen ab 18 Jahren, bis zu einer maximalen Entfernung von 500 Meter von der Küste ganz ohne Bootsführerschein genutzt werden können – was das Mieten von Booten (z.B. für eine Tag) natürlich noch einmal interessanter für viele machen würde.

Ziele der Gesetzesänderung

Die Regierung hofft durch eine Umstellung des Gesetzes einen zusätzlichen touristischen Anreiz im nautischen Bereich schaffen zu können, um diesbezüglich mit anderen Ländern konkurrenzfähig zu bleiben.

Vegleich: Italien

Denn im Anrainer-Staat Italien dürfen Personen über 18 Jahre bereits Boote bis zu einer Motorisierung von 30 kW ohne Bootsführerschein mieten und sich damit bis zu 6 Seemeilen vom Ufer entfernt inmitten eines See aufhalten – Italien wurde dadurch zu einer Hochburg des Wassersport.

Strafen

Fahren ohne Führerschein ist in Kroatien (wie in anderen Staaten auch) strafbar. Viel schwerer wiegt allerdings, wenn man ohne Bootsführerschein einen Unfall verursacht, denn in dem Fall ist mit Inhaftierung und langwierigen Verfahren zu rechnen.

cropped-Icon-1.png
Willkommen bei Bootsschule1
cropped-Icon-1-1.png
Prüfungsgebühren

Für die Prüfung Deiner Fähigkeiten entsteht wird eine  Prüfungsgebühr vom  zuständigen Prüfungsausschuss erhoben.

Es fallen folgende Gebühren an. SBF See Einzeln 145,39€
SBF Binnen Einzeln  – 127,79 €
SBF See und Binnen – 175,62 €

Die zusätzlichen Kosten für die Prüfungsfahrt übernehmen wir für Dich. Dies beinhaltet die Bereitstellung eines Bootes und eines Fahrlehrers. Du erhältst von uns rechtzeitig vor Deiner Prüfung nochmals Informationen bezüglich der Prüfungsgebühren.

cropped-Icon-1.png
Willkommen bei Bootsschule1